Vorwort des Herrn BM DI Andrä Rupprechter

Mit vereinten Kräften für einen starken Agrarsektor

Das Jahr 2016 war nicht immer einfach – weder für viele unserer Bäuerinnen und Bauern, noch für die Agrarpolitik. Ob Frost, anhaltender Regen oder vor allem die schwierige Marktlage: Die Landwirtschaft steht  tagtäglich vor Herausforderungen. Gemeinsam haben wir dennoch wichtige Erfolge erzielt.
Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) setzt auf nachhaltige Maßnahmen und gezielte Impulse: rasche Fördergelder, eine umfassende Ernteversicherung, die Erhöhung der Absatzförderung und optimale Exportunterstützung für unsere landwirtschaftlichen Betriebe.
Die Stärkung des Ländlichen Raumes bleibt uns ein Kernanliegen, deshalb werde ich meinen Arbeitsschwerpunkt 2017 auf lebenswerte Regionen setzten. Gemeinsam mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Fachleuten, Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern sowie allen Interessierten werden wir 2017 einen Masterplan für den ländlichen Raum ausarbeiten. Unser Ziel: gleichwertige Lebensbedingungen in allen Regionen Österreichs.
Bäuerliche Nachbarschaftshilfe und zwischenbetriebliche Zusammenarbeit sind eine unverzichtbare Stütze der heimischen Landwirtschaft. Die Richtwerte des Österreichischen Kuratoriums für Landtechnik und Landentwicklung bieten einen objektiven Maßstab für gegenseitig erbrachte Leistungen. Zudem ermöglichen sie eine faire Abrechnung zwischen den Betrieben. Wenn wir weiterhin alle an einem Strang ziehen, können wir das Erfolgsmodell der österreichischen Landwirtschaft in eine nachhaltige, moderne Zukunft führen.
Ihr Andrä Rupprechter
Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft,
Umwelt und Wasserwirtschaft

Jänner 2017

Foto: Alexander Haiden, Quelle: BMLFUW