Die ÖKL-Bildungsphilosophie

Das ÖKL ist eine österreichweit tätige Bildungseinrichtung für Erwachsenenbildung und Weiterbildung im landwirtschaftlichen Bereich. Wir verstehen uns dabei als neutrale, allgemeinbildende Einrichtung im öffentlichen Interesse.

Die ÖKL-Bildungsangebote orientieren sich an aktuellen Themen und unterstützen LandwirtInnen dabei, ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen für die alltägliche Arbeit auf dem Betrieb kontinuierlich zu verbessern.

Lebenslanges Lernen in einer schnelllebigen Zeit

Der landwirtschaftliche Sektor befindet sich im stetigen Entwicklungsprozess und LandwirtInnen und Landwirte müssen sich in einem lebenslangen Lernprozess an neue Gegebenheiten (zB.: Veränderung der Klimabedingungen durch Klimawandel) und Entwicklungen (zB.: Innovationen in der Landtechnik) anpassen und sich entsprechend weiterbilden. Das ÖKL bietet hier eine breite Palette an Weiterbildungsthemen und Methoden an – von der klassischen Bildungsveranstaltung bis hin zu pädagogisch begleiteten Projekten. Ein breites Spektrum an unterschiedlichen Lernorten in ganz Österreich ermöglicht vielseitige Einblicke und einen praxisorientierten Erfahrungsaustausch.

Bildungsangebote

Die ÖKL Bildungsangebote werden im Rahmen von österreichweiten Bildungs- und Bewusstseinsbildungsprojekten, welche vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus gefördert werden, konzipiert, erstellt und durchgeführt. Ziel der diversen Bildungsangebote ist es immer, die Handlungsfähigkeit sowie die Kenntnisse und Kompetenzen von LandwirtInnen praxisnah und zielgerichtet zu erweitern.

Unsere Bildungsangebote gliedern sich in vier Schwerpunktbereiche auf:

  1. Durchführung von Bildungsveranstaltungen, Weiterbildungen, Fachexkursionen, Praxisseminare und Kolloquium
  2. Erstellung von begleitenden Bildungsunterlagen als Grundlage für einen selbstständigen Lernprozess (Merkblätter, Publikationen, Steckbriefe u.a.)
  3. Fachlich und pädagogisch begleitete Montoringprojekte als Grundlage für die nachhaltige Auseinandersetzung mit dem eigenen Betrieb und einen selbstständigen Lernprozess
  4. Durchführung von Arbeitskreisen und Erfahrungsaustausch unter LandwirtInnen und MultiplikatorInnen als informelles Lerninstrument (diskutieren, vom anderen Lernen, auf den eigenen Betrieb umlegen)

Die Bildungsangebote und -produkte in den unterschiedlichen Geschäftsbereichen werden von jeweils einer/einem pädagogisch ausgebildeten ÖKL-Mitarbeiter/in geleitet.

Österreichisches Umweltzeichen

Das ÖKL ist Träger des Österreichischen Umweltzeichens. Nachhaltigkeit und Umweltschutz stehen in allen ÖKL Bildungsangeboten sowie auch innerhalb unserer Institution im Vordergrund. Im Rahmen des Umweltzeichens erfüllen wir eine Reihe von Umweltkriterien, welche die hohe Qualität unserer Angebote gewährleisten. Der verantwortungsvolle, sparsame Umgang mit natürlichen Ressourcen ist uns ein Anliegen und wir achten im Rahmen unserer Tätigkeiten auf Regionalität, auf ein umweltverträgliches Mobilitätsverhalten sowie auf umweltschonende und tierfreundliche Produktionsweisen. Damit können wir u.a. zeigen, dass wir den Umweltgedanken auch innerhalb unseres Teams ernstnehmen und leben.