Abgestufte Wiesennutzung in NÖ – Modellregion Puchberg/Schneeberg

Gefördert vom NÖ Landschaftsfonds
Laufzeit: November 2015 – Dezember 2017
Projektleitung: ÖKL
Projektpartner: NÖ LK, NÖ LFI, Büro AVL

Aufbauend auf den Konzepten der „Abgestuften Wiesennutzung“ (Dietl et. al, 1995) sowie den in den letzten Jahren von der HBLA Raumberg- Gumpenstein veröffentlichten Forschungsergebnisse zum Themenbereich „Low-Input-Farming“ wird seit dem Frühjahr 2016 mit einer Gruppe von 17 Milchvieh- und Mutterkuhbetrieben aus der Region Puchberg am Schneeberg getestet, ob sich die vornehmlich für intensivere Grünlandregionen entwickelten Konzepte auch auf extensive Grünlandregionen übertragen lassen.

Gemeinsam mit den beteiligten Betrieben werden dabei aufbauend auf die derzeitige Betriebssituation Betriebskonzepte mit Ausrichtung „Abgestufte Wiesennutzung“ von Mitarbeitern der LK NÖ erstellt.

Im Sommer 2016 wurden alle Grünlandflächen der Betriebe vom Büro AVL (Dr. Harald Rötzer) vegetationskundlich untersucht und hinsichtlich ihres derzeitigen Nutzungsniveaus eingestuft. Begleitend dazu wurden Futterqualitätsanalysen vom Futtermittellabor der LK NÖ durchgeführt.

Im Jahr 2017 sind Workshops und Wiesenexkursionen für die beteiligten Betriebe unter Beiziehung von Experten der HBLA Raumberg-Gumpenstein vorgesehen.

Siehe auch Beitrag auf Facebook (Juni 2017)

Erkenntnisse aus dem Projekt sollen in Form von Beratungsbroschüren veröffentlicht werden.