LTS 219 Die Dritte Bauernbefreiung

Erich Geiersberger
Aktualisierter und erweiterter Nachdruck

LTS 219, ÖKL 2000

Neben dem Standardwerk „Die Maschinenbank“, welches Theorie und Praxis der jetzt als Maschinenring bezeichneten und weit verbreiteten Institution zum Thema hatte, verfasste Dr. Erich Geiersberger das agrarpolitische Buch „Die Dritte Bauernbefreiung“.

Geiersberger ist nicht nur Maschinenringfunktionären als wortstarker Kommentator und Vortragender in Sachen Agrarpolitik bekannt. Er verwendete den Titel für die Tatsache, daß die Bauern durch überhöhte Maschineninvestitionen neuerlich in eine Abhängigkeit geraten sind, für die Geiersberger den Ausdruck „Zinsknechtschaft“ für gerechtfertigt hält. Ebenso wie aus der Befreiung der Leibeigenschaft und der anschließenden ersten „Zinsknechtschaft“ steht nun eine neuerliche Befreiung aus der zweiten Zinsknechtschaft an, wozu der Maschinenring eine Möglichkeit bietet.

Das Buch wird in der ursprünglichen Fassung gedruckt; vom Autor ist jedoch zu jedem Abschnitt ein Anhang, der die jüngste Entwicklung berücksichtigt, angefügt.

Preis Euro 13,80