ÖKL-Merkblatt 106 Instandhaltung und Sanierung von Ziegel- und Mischmauerwerk

MB 106 Seite 1 20162016, 1. Auflage
12 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Übersichtstabellen, Skizzen
Preis: 7 Euro

Zu bestellen im ÖKL unter 01/5051891, office@oekl.at oder im Webshop

Landwirtschaftliche Gebäude, die größtenteils mit vorindustriell gefertigten Materialien errichtet wurden, besitzen einen sowohl wirtschaftlichen als auch emotionalen Wert und prägen Ortsbilder und Kulturlandschaften. Alte Bauernhäuser und Wirtschaftsgebäude, ehemalige Tierställe oder Presshäuser und Kellergewölbe kommen für eine Weiter- oder Umnutzung als Lagerraum, Werkstatt, Verkaufs- bzw. Verkostungsraum für die Direktvermarktung, für Büro, Wohnbereich, Ausstellungs- oder Veranstaltungsraum etc. in Betracht.
Ist das Mauerwerk beschädigt (Risse, Putzabplatzungen) bzw. durch Feuchtigkeit und Salze belastet, kann der Wert solcher Gebäude durch eine fachgerechte Sanierung erhalten werden.

Inwieweit eine Sanierung sinnvoll ist und welche Sanierungsschritte für die geplante Nutzung geeignet sind, muss vorab festgestellt werden. Oft können mehrere abgestimmte kleine und kostengünstige Sanierungsschritte ein aufwendiges und teures Verfahren vermeiden.

Dieses Merkblatt gibt eine erste Orientierung über die anerkannten Sanierungsmöglichkeiten und verweist auf weiterführendes Informationsmaterial sowie entsprechende Normen und Richtlinien. In jedem Fall wird empfohlen, sich von erfahrenen Fachleuten beraten zu lassen und nur spezialisierte Firmen mit der Planung und Ausführung von Sanierungs­maßnahmen zu beauftragen.

Inhalt
1. Vorbemerkungen
2. Ausgewählte Rechtsvorschriften, Normen und Beratung
3. Entscheidungsgrundlagen
4. Durchfeuchtung und Salzbelastung
5. Instandhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen
6. Putzsanierung bei vorwiegend hygroskopischer Feuchte
7. Trockenlegungsverfahren bei kapillar aufsteigender Feuchte
8. Fußbodenaufbau
9. Sichtziegel
10. Thermische Sanierung

Verfasser: ÖKL-Arbeitskreis Landwirtschaftsbau
Obmann: MR DI Manfred Watzinger (BMLFUW)
Arbeitsgruppe: Rudolf Ecklmayr (Zieglerverband), Mag. Astrid Huber (BDA), DI Christian Kalch (Amt der NÖ Landesregierung), DI Dagmar Kreutzer (LK Stmk.), DI Dieter Kreuzhuber (ÖKL), Mag. Vitus Lenz (LK OÖ), DI Josef Moser (LK NÖ), DI Florian Petscharnig (Technisches Büro Petscharnig), DI Norbert Prommer (Verband Österreichischer Ziegelwerke), DI (FH) Christian Schrei (LK Stmk.), Dipl.-FH-Ing. Robert Wacha, MSc (BDA)

Weitere in der Reihe „Baustoffe in der Landwirtschaft“ erhältliche Merkblätter:
MB 105 Ziegel, 2014, € 7,00
MB 92 Instandsetzung von Betonbauteilen, 2010, € 7,00
MB 90 Asphalt, 2011, € 6,00
MB 86 Oberflächenvergütung von Beton, 2. Auflage, 2015, € 7,00
MB 83 Beton, 2. Auflage, 2012, € 6,00