ÖKL-Merkblatt 92 Instandsetzung von Betonbauteilen

img_MB 92 Cover: img_MB 92 Cover1. Auflage 2010
16 Seiten, farbig, über 50 Abbildungen
Preis: 7 Euro
Bestellungen: 01/505 18 91, office@oekl.at, www.oekl.at

Beton ist ein gebrauchstauglicher und dauerhafter Baustoff, auch für Bauwerke und Bauteile im landwirtschaftlichen Bereich. Silieranlagen, Güllegruben oder Spaltenböden werden in der Regel mit diesem Baustoff hergestellt.
Durch Mängel bei der Planung und Herstellung von Betonbauteilen, vor allem aber auch durch die Nutzung und allenfalls Beschädigung bei der Nutzung, werden aus technischen und vielfach auch nur optischen Gründen Instandsetzungsarbeiten an Betonbauteilen notwendig.
Unter der Leitung von DI Florian Petscharnig (Technisches Büro für Verfahrestechnik) wurde das Merkblatt 92 erstellt, in dem einerseits typische Fehlstellen an Betonbauteilen gezeigt und die Ursachen dafür beschrieben werden, vor allem aber mögliche Maßnahmen zur Behebung der Fehlstellen dargestellt werden. An ausgewählten Beispielen werden typische Fehlstellen behandelt.

Im Kapitel Ausführungsbeispiele werden jeweils beispielhaft Fehlstellen zusammen mit den entsprechenden Instandsetzungsmaßnahmen mit anschaulichen Fotos angeführt: im Bereich der Oberfläche, Fehlstellen mit undichter Fuge oder mit Rissen, Fehlstellen durch chemischen Angriff, durch Frostangriff sowie Fehlstellen im Bewegungsbereich der Tiere.

Inhalt
1. Vorbemerkung
2. Ausgewählte Rechtsvorschriften und Normen
3. Anwendungsbereiche
4. Fehlstellen an typischen Bauteilen
5. Ursachen für Fehlstellen
6. Möglichkeiten zur Behebung
7. Ausführungshinweise
8. Fehlstellen, deren Sanierung nicht sinnvoll ist
9. Ausführungsbeispiele

Verfasser: ÖKL-Arbeitskreis Landwirtschaftsbau
Obmann: MR DI Manfred Watzinger (BMLFUW)
Arbeitsgruppenleitung: DI Florian Petscharnig (Techn. Büro für Verfahrenstechnik)
Arbeitsgruppe: TOAR. Ing. Fritz Gerhartinger (Amt der OÖ Landesregierung), DI Harald Huber (LK Kärnten), Mag. Vitus Lenz (LK OÖ), Josef Mittermayr (Fa. Wolf), Bmst. Ing. Rudolf Schütz (LK NÖ), Bmst. Ing. Michael Stadler (Fa. Bauschutz)