ÖKL-Merkblatt 97 Schaffung von Auslaufflächen bei Anbindehaltung

12 Seiten, farbig, Skizzen, Tabellen und Abbildungen
Preis: 7 Euro
Zu bestellen unter 01/505 18 91 oder office@oekl.at

img_MB 97 Cover:

Ab dem 1.1.2012 muss beim Fehlen von Weidegang ein Auslauf ermöglicht werden. Alternativ zur Errichtung eines Auslaufs soll auch ein Umbau auf einen Laufstall in Erwägung gezogen werden.
Das Merkblatt ‚Schaffung von Auslaufflächen bei Anbindehaltung‘ gibt Empfehlungen zur Errichtung und zum Betrieb von Ausläufen und zeigt Lösungen auf, wie die Rechtsvorschriften bei dauernder Anbindehaltung umgesetzt werden können und macht auch dort Vorschläge, wo zunächst angenommen wird, dass die Schaffung von Auslaufflächen schwierig erscheint.

Die wichtigsten Inhalte des Merkblattes:

  • Definitionen (Bewegungsmöglichkeit, Auslauf, Laufhof, Weidefläche)
  • Planungsüberlegungen, Tabelle mir Mindestgrößen des Auflaufs und der Bewegungsfläche in Bezug auf Laufstall und Anbindestall
  • Ausführung der Böden von Laufhöfen und Treibwegen
  • Elektroschutz
  • Entwässerung
  • Umzäunung/Sicherheit, Tabelle für empfohlene Umzäunung für Kühe
  • Überdachung von Laufhöfen, Einrichtungen im Auslauf
  • In einem eigenen Kapitel wird auf den Umgang mit den Tieren eingegangen.

Verfasser:
ÖKL-Arbeitskreis Landwirtschaftsbau
Obmann: MR DI Manfred Watzinger (BMLFUW)
Arbeitsgruppenleitung: Univ. Prof. Dr. Josef Troxler (Vet. Med. Universität Wien)
Arbeitsgruppe: Ing. Gebhard Fröch (Amt der Tiroler Landesregierung), Ing. Georg Hirnsperger (Amt der Salzburger Landesregierung), Mag. Vitus Lenz (LK OÖ), Ing. Josef Rechberger (LK NÖ), Bmst. Ing. Anton Schmid (LK Salzburg), DI Andreas Weratschnig (LK Vbg.), DI Josef Wörndl (Amt der Salzburger Landesregierung)