ÖKL-Merkblatt Baustoff Beton in der Landwirtschaft

In diesem Merkblatt, das in der 4. Auflage erschienen ist, erfolgt eine ausführliche Beschreibung mit einer übersichtlichen bildlichen Darstellung aller Bauteile und Zuordnung der dafür empfohlenen Betonsorten!

16 Seiten, Preis 9 Euro
Zu bestellen im ÖKL unter 01/5051891 und office@oekl.at und im ÖKL-Webshop

Inhalt
1 Vorbemerkungen
2 Ausgewählte Rechtsvorschriften und Normen
3 Definitionen
4 Betonsorten für landwirtschaftliche Anwendungen
5 Zusätzliche Maßnahmen bei Beton
6 Wichtige Hinweise
7 Praktische Tipps

Mehr lesen Sie HIER

Beton – vor allem in Kombination mit Bewehrung als Stahlbeton bzw. Spannbeton – ist ein bedeutender Baustoff, der im landwirtschaftlichen Bereich opti­mal verwendet werden kann. Für die vielfältigen Anforderungen im Bereich der Landwirtschaft sind folgende Eigenschaften des Betons besonders geeignet: Beständigkeit, Dauerhaftigkeit bei physi­ka­lischen, chemischen und mechanischen Be­lastungen (z.B. Frost, Säure bei Gärfutteranlagen oder Schieberentmistungsanlagen), Brandbeständigkeit, Tragsicherheit und Dichtigkeit.

Um die erforderlichen Eigenschaften zu erreichen, sind die Auswahl der richtigen Betonsorte, eine norm­konforme Herstellung bzw. Bestellung von Beton sowie exakte Verarbeitung, sorgfältige Nachbehandlung und Oberflächenbehandlung wesentlich.