Merkblatt 36: Kleine Ställe für Legehennen: Freiland- und Bodenhaltung

5. Auflage 2020
16 Seiten, farbig, Abbildungen, Tabellen, Planungsbeispiele

Preis: 7 Euro, Bestellungen unter office@oekl.at, 01/5051891 oder im webshop

Die wachsende Nachfrage nach Eiern aus Freiland- oder Biofreilandhaltung erzeugt einen Bedarf an Beratungs- und Planungsunterlagen für die Haltung von Legehennen in kleinen Herden (bis 350 Hennen). Für Betriebe, die in dieser Marktnische ein zusätzliches Standbein auf- oder ausbauen wollen, sind selbsthilfefreundliche Bau- und Einrichtungs­lösungen gefragt, für die in diesem Merkblatt Hinweise gegeben werden.
Grundsätzlich soll ein Stall im Rein-Raus-System (all-in-all-out) betrieben werden. Eine Altersgruppe je Stalleinheit sowie periodische Entmistungen sind zur Vermeidung von Infektionen empfehlenswert. Nach dem Ausstallen und Ausräumen des Kotes bzw. der Einstreu sollten alle Stallteile mit einem Hochdruckreiniger gereinigt und desinfiziert werden. Dbzgl. Beratung erhalten Sie in den Geflügel­referaten der LK (Broschüre Biosicherheit Geflügel).

Für Betriebe, die über diese Marktnische ein zusätzliches Standbein auf- oder ausbauen wollen, sind selbsthilfefreundliche Bau- und Einrichtungslösungen gefragt, für die in diesem Merkblatt Hinweise gegeben werden.

Das ÖKL-Merkblatt 36 gibt Auskunft zu folgenden Themen:

1. Vorbemerkung
2. Ausgewählte Rechtsvorschriften, Richtlinien und Normen
3. Verkauf von Eiern
4. Definitionen
5. Haltungsvorschriften, Empfehlungen
6. Bauteile: Unterbau und Wände, Decke und Dach, Altgebäudenutzung
7. Stalleinrichtungen: Kotkasten, Scharrraum, Sitzstangen, Trinkwasserversorgung, Fütterung, Legenester
8. Stallklima und Beleuchtung
9. Auslauf
10. Mobile Kleinställe
11. Planungsbeispiele

Auf 5 Seiten finden Sie Planungsbeispiele:

In den Planungsbeispielen (5 Seiten) findet man folgende Varianten:

  • Klein-Stall für 5 Hennen
  • Kleinstall für 25 Hennen
  • Mobiler Kleinstall für 40 Hennen mit Fensterlüftung
  • Kleinstall für 100 bzw. 200 Hennen bei Einstreunestern mit händischer Ei-Abnahme oder bei Abrollnestern mit mechanischem Eiersammelband
  • Kleinstall für 300 Hennen mit Gang zum Abnehmen der Eier von außen

Verfasser:
Verfasser: ÖKL-Arbeitskreis Landwirtschaftsbau
Obmann: MR DI Manfred Watzinger (BMLRT)
Arbeitsgruppe: DI Doris Hofer (BIO AUSTRIA), DI Dieter Kreuzhuber (ÖKL), Ing. Martin Mayringer (LK OÖ), Dr. Knut Niebuhr (Vet. Med. Univ. Wien †), DI Eduard Wagner (LK NÖ), Ing. Eduard Zentner (HBLFA Raumberg-Gumpenstein)