ÖKL-Merkblatt 55 Gestaltung landwirtschaftlicher Hofflächen

4. Auflage, 2021, Euro 7,00
16 Seiten, Tabellen und Abbildungen
BESTELLUNGEN im ÖKL: 01/505 18 91, office@oekl.at, Webshop
Möchten Sie ein PDF bestellen, klicken Sie HIER weiter.

Bauernhäuser mit den unterschiedlichen Hofformen sind regionales Kulturgut und hauptverantwortlich für die Unverwechselbarkeit der verschiedenen Regionen − von der geschlossenen Hofstruktur im östlichen Flachland bis zum Einzelgehöft im alpinen Raum. Für viele landwirtschaftliche Betriebe stellt der eigene Hof einen wichtigen Bestandteil des Vermarktungskonzepts dar (Ab-Hof-Verkauf, Urlaub am Bauernhof, Buschenschank etc.). Die Präsentation der gesamten Hofanlage ist für das Image des Betriebes sehr wichtig und daher auch von wirtschaftlicher Bedeutung.

Dieses Merkblatt informiert über die Gestaltung von Flächen innerhalb des Hofgefüges, über welche die einzelnen Gebäudetrakte (Wohnhaus, Stallungen, Maschinenhalle, Arbeits- und Lagerräume etc.) erreichbar sind. In Abhängigkeit der unterschiedlichen Hofformen handelt es sich dabei auch um Flächen, die neben oder rund um das Gehöft angeordnet sind, also nicht nur um den „Innenhof“. Aufgrund der vielfältigen Ausführungsmöglichkeiten werden im Merkblatt ausgewählte Beispiele für die typischen Befestigungsverfahren beschrieben. Hofzufahrten sowie die Freiflächen für die Nutztierhaltung werden in diesem Merkblatt nicht behandelt.

Eine professionelle Planung und Ausführung bei der Neuerrichtung oder Umgestaltung ist die Voraussetzung für eine dauerhafte Baulösung und setzt ein ausgewogenes Verhältnis von befestigten und unbefestigten Flächen um.

Inhalt
1. Vorbemerkungen
2. Ausgewählte Rechtsvorschriften, Normen und Richtlinien
3. Gestaltungshinweise
4. Hinweise zur Nachhaltigkeit und Barrierefreiheit
5. Nutzung – Belastung – Konstruktion
6. Ausführung der Hofbefestigung
7. Ableitung der Oberflächenwässer
8. Arbeitssicherheit

Verfasser: ÖKL-Arbeitskreis Landwirtschaftsbau
Obmann: MR DI Manfred Watzinger (BMLRT)
Arbeitsgruppenleitung: DI Florian Petscharnig (Technisches Büro Petscharnig)
Arbeitsgruppe: Ass. Prof. DI Dr. Bernhard Hofko (TU Wien IVWS), DI Dr. Michael Kostjak (ZT Kostjak), DI Dieter Kreuzhuber (ÖKL), DI Paul Kubeczko (VÖB), Mag. Vitus Lenz (LK OÖ), DI Gerald Maier (Smart Minerals GmbH / TU Wien), Mag. Gabriela Prett-Preza und Ing. Peter Nowotny (beide Forum Qualitätspflaster), Ing. Josef Heinermann und Ernst Willach (Semmelrock Stein+Design)