Gebhard Aschenbrenner verstorben

Der langjährige ÖKL Geschäftsführer DI Gebhard Aschenbrenner ist Ende April 2024 im 69. Lebensjahr verstorben. Er war Landtechniker mit Leib und Seele und hat das ÖKL 31 Jahre lang nachhaltig geprägt. Er war jahrzehntelang verantwortlich für die ÖKL-Richtwerte und baute die erfolgreichen Landtechnik-Seminare auf. Er kannte jede landwirtschaftliche Maschine und schrieb als Agrarjournalist unzählige Fachartikel.

Wir danken Gebhard Aschenbrenner für die Weitergabe von so unendlich viel (Landtechnik)Wissen, für die gemeinsamen Reisen und Exkursionen und den Spaß, den wir gemeinsam haben durften.
Seiner Familie gilt unser tiefes Mitgefühl.
Im Namen des gesamten ÖKL-Teams Stefan Dworzak (ÖKL-Obmann), Barbara Steurer und Eva-Maria Munduch-Bader (Geschäftsführung)

Gebhard Aschenbrenner

Der langjährige ÖKL Geschäftsführer DI Gebhard Aschenbrenner ist Ende April 2024 im 69. Lebensjahr verstorben. Er war Landtechniker mit Leib und Seele und hat das ÖKL 31 Jahre lang nachhaltig geprägt. Er war jahrzehntelang verantwortlich für die ÖKL-Richtwerte und baute die erfolgreichen Landtechnik-Seminare auf. Er kannte jede landwirtschaftliche Maschine und schrieb als Agrarjournalist unzählige Fachartikel.

Wir danken Gebhard Aschenbrenner für die Weitergabe von so unendlich viel (Landtechnik)Wissen, für die gemeinsamen Reisen und Exkursionen und den Spaß, den wir gemeinsam haben durften.
Seiner Familie gilt unser tiefes Mitgefühl.
Im Namen des gesamten ÖKL-Teams Stefan Dworzak (ÖKL-Obmann), Barbara Steurer und Eva-Maria Munduch-Bader (Geschäftsführung)

HR DI Franz Schörghuber

HR DI Franz Schörghuber ist am 28. Dezember 2023 im 88. Lebensjahr nach einem erfüllten Leben friedlich entschlafen.

Er war 15 Jahre lang – bis 2008 – ehrenamtlicher Obmann des ÖKL und hat den Verein mit Kompetenz und ruhiger Hand, mit Zuversicht und Optimismus geführt! Franz Schörghuber war ein besonders freundlicher und offener Mensch und hat das ÖKL sehr geprägt.

Wir gedenken seiner mit Hochachtung und Dankbarkeit und fühlen mit seiner Familie – v.a. mit seiner Frau, seinen beiden Kindern und seinen sechs Enkelkindern.

Selina Kräutler

Selina Kräutler MA, geboren 1991 in Graz, hat an der Universität für Bodenkultur Wien  „Agrarwissenschaften“ und an der Sigmund Freud Universität „Beratungswissenschaften und Management sozialer Systeme“ studiert.

Nach dem Studium hat sie einige Sommer als Hirtin auf Almen in Österreich und der Schweiz verbracht. Sie lebt mit ihrer Familie in Neulengbach, NÖ.

Sie ist gemeinsam mit Kornelia Zipper für das Projekt „AfterWork am Bauernhof“ tätig.

selina.kraeutler@oekl.at

Henrike Wacker

Henrike Wacker, geboren 1996, verstärkt in einer geringfügigen Anstellung das Projekt Naturschutzmonitoring im ÖPUL. Henrike befindet sich im Masterstudium „Organic Agricultural Systems and Agroecology“ an der BOKU Wien und macht gerade auch einen Ausbildungslehrgang zur Nationalpark Ranger:in im Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel.

Theresa Bertl

Theresa Bertl, BSc, geboren 1993 in St. Pölten, verstärkt seit August 2022 den Geschäftsbereich Landentwicklung im ÖKL. Sie ist vor allem im Projekt Bildungsprojekt Biodiversitätsmonitoring Wir schauen auf unsere Wiesen und Almen sowie im Projekt Naturschutzmonitoring im ÖPUL 2023 tätig.

Sie hat den Bachelor an der Universität für Bodenkultur in Agrarwissenschaften gemacht und wird den Master in Organic Agricultural Systems and Agroecology bald abschließen.

Kontakt:
theresa.bertl@oekl.at
0677 643 130 71

 

Anne-Katrin Baatz

Anne-Katrin Baatz BSc, geboren 1987 in Waren/Müritz, Landkreis Mecklenburgische Seenplatte in Norddeutschland, studierte Agrarwissenschaften und Agricultural Economics an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Sie verstärkt seit dem Frühjahr 2022 den ÖKL-Bereich Landtechnik.

Sie befindet sich derzeit in Mutterschutz bzw. Elternkarenz.

Andrea Aigner

DI Andrea Aigner verstärkt seit Februar 2021 das ÖKL-Team in den Landentwicklungsprojekten.

Sie wurde im Mai 1991 in Enns geboren, hat an der Universität für Bodenkultur Wien Agrarwissenschaften und Nutzpflanzenwissenschaften (Masterstudium) studiert und führt selbst einen kleinen Obstbaubetrieb. Im Herbst 2020 hat sie mit dem Bachelorstudium Agrarpädagogik begonnen.

andrea.aigner@oekl.at
01/505 18 91 – 22

Rupert Gruber

DI Dipl.-Päd. Rupert Gruber, geboren 1988 in Schwarzach im Pongau, hat an der Universität für Bodenkultur Agrarwissenschaften und Nutzpflanzenwissenschaften sowie an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik studiert.

Er verstärkt seit Herbst 2020 den Geschäftsbereich Landtechnik im ÖKL.

01/505 18 91-20
rupert.gruber@oekl.at