17. Juni 2024 Jeder Tropfen zählt!

Effizientes Wassermanagement in der Landwirtschaft an der LFS Obersiebenbrunn   

Zwischen Dürre und Starkregen: Wetterextreme bedrohen die österreichische Landwirtschaft. Wasser ist und wird immer mehr zum begrenzenden Faktor – Ertragsverluste oder gar ganze Ernteverluste drohen. Das Marchfeld, „die Kornkammer“ und das bedeutendste Gemüseanbaugebiet Österreichs, ist besonders betroffen. Das ÖKL-Kolloquium gibt einen Einblick in die Problematik, erklärt klimaangepasste Strategien für Bodenbearbeitung, Kulturwahl und Düngung, zeigt Erkenntnisse aus Versuchen und hilft, gute Lösungen für den eigenen Betrieb zu finden. Auch werden Wirtschaftlichkeit und Förderungen angesprochen.

Hier lesen Sie mehr!

ÖKL-Bautagung April 2024 in Tirol

Ziemlich winterlich ging es bei der ÖKL-Bautagung im April zu! 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen im Bezirk Landeck-Zams zusammen, um Publikationen zu erarbeiten, aktuelle Themen zu diskutieren und Betriebe zu besichtigen. Mehr lesen Sie HIER

ÖKL-Bautagung April 2024 in Tirol

Rund 45 Personen nahmen an der ÖKL-Bautagung von 22. bis 24. April 2024 in Tirol, Bezirk Landeck-Zams teil. Der Präsident der LK Tirol Ing. Josef Hechenberger hieß den Baukreis herzlich willkommen.

Am ersten Sitzungsvormittag standen nach der Begrüßung durch DI Thilo Nigmann (BML), DI Eva-Maria Munduch-Bader (ÖKL) und Kammerdirektor Mag. Ferdinand Grüner (LK Tirol) fertiggestellte Publikationen, aktuelle Fördergrundlagen und ein intensiver Erfahrungsaustausch auf dem Programm.

Danach wurden 3 Betriebe besucht:

  • Brennerei Maass in Prutz
  • Rinderbetrieb Siegele in Kappl
  • Rinderbetrieb Reinalter in Kappl

Zum Abschluss fuhren die Baukreis-TeilnehmerInnen ins winterliche Galltür ins „Alpinarium“, wo u.a. über das verheerende Lawinenunglück vor 25 Jahren berichtet wurde.

Am zweiten Sitzungsvormittag ging es vor allem um Publikationen, die sich in Arbeit befinden bzw. geplant sind. Außerdem gab es den Fachvortrag „Strohballenbau“ von DI Hannes Hohensinner sowie eine Feedbackrunde zur Exkursion (Tierhaltung im benachteiligten Gebiet, Vergleich mit Baulösungen im Projekt Bergmilchvieh).

ÖKL-Kolloquium 2024

ÖKL Kolloquium 2024 am Montag, 17. Juni 2024
an der LFS Obersiebenbrunn

Jeder Tropfen zählt!
Effizientes Wassermanagement in der Landwirtschaft    

Zwischen Dürre und Starkregen: Wetterextreme bedrohen die österreichische Landwirtschaft. Wasser ist und wird immer mehr zum begrenzenden Faktor – Ertragsverluste oder gar ganze Ernteverluste drohen.
Das Marchfeld, „die Kornkammer“ und das bedeutendste Gemüseanbaugebiet Österreichs, ist besonders betroffen. Trockene und heiße Sommer gepaart mit Extremwetterereignissen sind für die Kulturpflanzen eine große Herausforderung.
Effizientes Wassermanagement betrifft jedoch die Landwirtschaft nicht nur im Marchfeld, sondern in ganz Österreich. Eine stabile Ernte auch bei extremer Dürre ist nur mit ausreichend Wasser am Acker, im Obst- oder Weingarten oder im Gewächshaus möglich.

Das ÖKL-Kolloquium gibt einen Einblick in die Problematik, erklärt klimaangepasste Strategien für Bodenbearbeitung, Kulturwahl und Düngung, zeigt Erkenntnisse aus Versuchen und hilft, gute Lösungen für den eigenen Betrieb zu finden. Auch werden Wirtschaftlichkeit und Förderungen angesprochen.

Einladung und Programm ÖKL Kolloquium 2024 [pdf]

Programm:

08:00 Einlass und Kaffee
08:30 Begrüßung und Beginn

DI Dr. Viktoria Kruder-Motsch, FH OÖ und Mitglied im ÖKL-Vorstand, wird das Kolloquium moderieren.

Die österreichische Landwirtschaft im Zeichen des Klimawandels
DI Andreas Jäger, Meteorologe
Klimaangepasste Bodenbearbeitung – Ertragsniveau gängiger
Nutzpflanzen in Abhängigkeit vom Niederschlag
Assoc. Prof. DI Mag. Dr. Reinhard Neugschwandtner, BOKU

+++ Kaffeepause

Welche Kulturarten sind Gewinner und Verlierer des Klimawandels?
DI Clemens Flamm, AGES
Düngung im Trockengebiet. Braucht es neue Düngerstrategien?
DI Josef Springer, LK NÖ
Rechtlicher Rahmen und effiziente Wassernutzung im Marchfeld
Mag. Wolfgang Merkatz, Bezirkshauptmannschaft (Abt. Wasserrecht) und Ing. Herbert Benedikter, Gebietsbauamt I, Korneuburg

+++ Möglichkeit zum Mittagessen an der Schule

Eine Bewässerungsanlage muss sich auch rechnen
Ing. Thomas Kern BA, ABL, LK NÖ
Investitionsförderung für Beregnungs- und Bewässerungseinrichtungen
Ing. Jürgen Astelbauer, LK NÖ

+++ Praxisnaher Teil:

Erkenntnisse & Schlussfolgerungen aus dem Bewässerungsversuch
der LFS Obersiebenbrunn
DI Arno Kastelliz, Direktor LFS Obersiebenbrunn

17:00 voraussichtliches Ende

Hinweis >>>

Praxisseminar Bewässerungstechnik am 20. Juni 2024 am Gut Hardegg
Das Kolloquium wird durch das eintägige Praxisseminar „Bewässerungs-
technik“ am 20. Juni ergänzt. Dabei wird das Thema am Gutshof Hardegg
vertiefend behandelt: Vorträge von Firmenvertretern und Vorstellung der
Technik am Gutshof, Technikvorführungen und eine Feldbegehung stehen
am Programm!

Anmeldung im ÖKL-Webshop

Vorläufiges Programm:

Was muss ich als Betrieb bei der Umsetzung einer Bewässerungsanlage beachten?
Vorstellung Kompetenzzentrum Bewässerung (KoBe), Florian Deissenberger, KoBe
Elektrifizierung der Bewässerungssysteme am Acker: Status Quo in Niederösterreich, Projekte und Förderungen: Werner Jester, Land Niederösterreich
Tröpfchenbewässerung am Acker: Vorteile und Produktvorstellung, Steuerungstechnik Firma Parga: Matthias Auer, Firma Parga GmbH, Aderklaa
Pivot, Rainstar, Auslegestative: Produktvorstellung Firma Bauer, moderne Steuerungssysteme – Stand der Technik: Günter Windisch, Röhren- und Pumpenwerk Bauer GmbH
Betriebsvorstellung Gut Hardegg: Bewässerungskonzept Ackerbau und Weingut, Feldbegehung mit Technikvorstellung: Maximilian Hardegg, Gut Hardegg

ÖKL-Vollversammlung 2024

Am 10. April 2024 fand an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik die 77. ÖKL-Vollversammlung statt. Neben Berichten, der Bilanz und der Vorschau fanden auch Neuwahlen statt.  Ein Fachvortrag vión Leopold Kirner rundete die Veranstaltung ab.
Mehr dazu HIER

ÖKL-Vollversammlung 2024

Am 10. April 2024 fand an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik die 77. ÖKL-Vollversammlung statt.

Auf der Tagesordnung standen unter anderem der ÖKL-Tätigkeitsbericht 2023 und Vorschau 2024 in Form von Interviews zwischen Vorstandsmitgliedern und MitarbeiterInnen des ÖKL sowie die Bilanz 2023. Der Bericht der Rechungsprüfung war positiv und so wurde der Vorstand entlastet.

Außerdem standen Neuwahlen des Vorstandes und der Rechnungsprüfung auf dem Programm, die Kandidatinnen und Kandidaten wurden alle einstimmig gewählt und nahmen die Wahl an.

Hier finden Sie die aktuelle Zusammensetzung.

Der Fachvortrag von Leopold Kirner Vom Reden hin zum Tun:
Veränderungsprozesse in der Landwirtschaft anstoßen und fördern
rundete die Veranstaltung ab.

Danach gab es bei einem kleinen Buffet Gespräche!

Den Tätigkeitsbericht 2023 finden Sie HIER.

 

 

 

 

 

 

Von links nach rechts: Markus Zehetgruber, Herbert Haneder, Sandra Panhuber, Franz Handler, Barbara Steurer, Stefan Dwozak, Leopold Kirner, Martin Hirt, Eva-Maria Munduch-Bader, Viktoria Kruder-Motsch, Wolfgang Prechtl, Christian Steiner, Alexandra Ludvik, Gerhard Reeh
(Anmerkung: Malina-Altzinger und Weichselbaum waren am 10. April leider verhindert.)

BIODIV ESCAPE: Überlebe in der Biodiversitätsfläche!

Das interaktive ÖKL-Webinar!
Am 27. und 28. Mai 2024 – jeweils von 19:00 bis 20:45 Uhr

Was zählt im Leben? Wir tauchen in die Biodiversitätsfläche ein, begeben uns auf Spurensuche und entschlüsseln die Lizenz zum Leben!

Kuriose Begegnungen mit Insekten, gemeinschaftliche Rätsel und Wissenswertes rundum Blüten-Sex, Gesprächsthemen unter Heuschrecken oder Insekten auf Wanderschaft – dies und viel mehr erwartet Sie beim ÖKL-Webinar der etwas anderen Art. In diesem interaktiven Webinar voller Überraschungen gilt es die Aufgaben in 4 Räumen zu lösen und gemeinsam mit den Expert:innen Petra Haslgrübler (Bienenzentrum OÖ), Georg Derbuch (derbuchcoaching), Sandra Preiml und Daniela Lehner (Büro Lacon) das Überlebenstraining in der Biodiversitätsfläche zu meistern. Um folgende Themenbereiche und Lebensgrundlagen von Insekten geht’s: Nahrung, Fortpflanzung, Lebensraum und Ausbreitung.

Mehr lesen Sie HIER

>>> Das Webinar kann im Rahmen von ÖPUL für 1 h UBB und Bio-Biodiversität angerechnet werden.

BIODIV ESCAPE: Überlebe in der Biodiversitätsfläche!

Was zählt im Leben? Wir tauchen in die Biodiversitätsfläche ein, begeben uns auf Spurensuche und entschlüsseln die Lizenz zum Leben!

Kuriose Begegnungen mit Insekten, gemeinschaftliche Rätsel und Wissenswertes rundum Blüten-Sex, Gesprächsthemen unter Heuschrecken oder Insekten auf Wanderschaft – dies und viel mehr erwartet Sie beim ÖKL-Webinar der etwas anderen Art.

In diesem interaktiven Webinar voller Überraschungen gilt es die Aufgaben in 4 Räumen zu lösen und gemeinsam mit den Expert:innen Petra Haslgrübler (Bienenzentrum OÖ), Georg Derbuch (derbuchcoaching), Sandra Preiml und Daniela Lehner (Büro Lacon) das Überlebenstraining in der Biodiversitätsfläche zu meistern. Um folgende Themenbereiche und Lebensgrundlagen von Insekten geht’s:

  • Nahrung
  • Fortpflanzung
  • Lebensraum
  • Ausbreitung

>>> Das Webinar kann im Rahmen von ÖPUL für 1 h UBB und Bio-Biodiversität angerechnet werden.

 

TERMINE

Am 27. und 28. Mai 2024
jeweils von 19:00 bis 20:45 Uhr

Die Teilnehmer:innenzahl je Termin ist begrenzt.

Anmeldung im ÖKL-Webshop

 

PROGRAMM

Das Programm gibt’s hier!

 

Hinweis zum Ablauf:

In diesem Webinar werden die Bildungsinhalte nach dem Spiel-Konzept „Escape the Room“ spannend aufbereitet und vermittelt. Die Teilnehmer:innen lösen in Kleingruppen verschiedene Aufgaben,  sammeln Hinweise und diskutieren mit den Expert:innen zu oben genannten Themen.

Es wird zu Beginn eine kurze technische Einführung geben und es besteht die Möglichkeit, verschiedene Tools, die im Zoom verwendet werden, auszuprobieren. Nach einer spielerischen Einleitung werden die Teilnehmer:innen in Kleingruppen aufgeteilt und durchleben nach einander vier unterschiedliche Räume bzw. Themenbereiche.

Das Webinar wird via Zoom durchgeführt. Der Veranstaltungslink wird wenige Tage vor dem Termin per Email zugesendet.

 

Für das optimale (Spiel-)Erlebnis beachten Sie bitte folgendes:

  • Bringen Sie Freude an Webinaren via Zoom mit
  • Das Escape the Room – Konzept muss nicht bekannt sein – jeder kann mitmachen
  • Bitte benutzen Sie bitte ihren PC (über Handy / Tablet funktionieren gewisse Zoom-Funktionen nicht)
  • Falls Sie Zoom das erste Mal verwenden, müssen Sie sich vorher die gratis App herunterladen. Der Download startet automatisch, wenn Sie den Veranstaltungslink anklicken.
  • Bei diesem Webinar ist gewünscht, dass alle Teilnehmer:innen mit Ton und Video Für eine optimale Tonwiedergabe benutzen Sie – wenn vorhanden – ein Headset.
  • Bitte halten Sie Stift und Zettel bereit.
  • Stellen sie bitte sicher, dass Sie eine gute Internetverbindung
  • Da Gruppenarbeiten durchgeführt werden, achten Sie während der Veranstaltung auf eine ruhige Umgebung.
  • Im Vorfeld des Webinars wird auch noch eine Kurzerklärung zum Programm Zoom und den verwendeten Tools ausgeschickt. Bitte dies zur Vorbereitung anschauen.

Wir wünschen ein kurzweiliges und informatives Webinar und freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Das Webinar wird im Rahmen des Bildungsprojektes „Vielfalt auf meinem Betrieb“ organisiert und von EU, Bund und Ländern im Rahmen des Ländlichen Entwicklung gefördert. Mehr zum Projekt unter: www.vielfalt-am-betrieb.at

(Foto: Bienenzentrum OÖ)

Landtechnik

Links & Unterlagen

Anlagen:

 

 

 

Vorträge:

weitere Links und Material:


Für weitere Informationen und Fragen steht Ihnen Herr David Unterrainer unter 01/5051891-15 oder david.unterrainer@oekl.at zur Verfügung.


Titlelbild: EWS Consulting GmbH