ÖKL-Richtwerte

Die ÖKL-Richtwerte für die Maschinenselbstkosten sind eine unverbindliche Berechnungsgrundlage
für den land- und forstwirtschaftlichen Einsatz in der Nachbarschaftshilfe.

Aktuelle Ausgabe: 2020
(Preisbasis 3. und 4. Quartal 2019)

  • Mit Werten zum Treibstoffverbrauch
  • Mit unverbindlichen Pauschalrichtwerten für flächenbezogene Arbeitsgänge
  • Neu sind: Unverbindliche motorleistungsbezogene, kapazitätsbezogene sowie arbeitsbreitenbezogene Pauschalrichtwerte!
  • Neu sind: Werte für tierbetriebene Maschinen und Geräte

Werte ohne Mehrwertsteuer


Bestellungen
im ÖKL unter 01/5051891 oder office@oekl.at oder im Webshop

Preise in der SOMMERAKTION im Juli und August:
Heft (per Post): 10,00 Euro (zzgl. Versandkosten)
Excel-Tabelle (per mail): 10,00 Euro
(statt jeweils 15,00 Euro)

Vorwort der Bundesministerin Elisabeth Köstinger

Vorbemerkungen ÖKL-Richtwerte

Berechnungsgrundlagen Richtwerte

Pflanzenöl als Ersatz für Dieselkraftstoff

Unverbindliche Pauschalrichtwerte

Richtwerte online 2020

Die BearbeiterInnen der Ausgabe 2020 sind:

Ing. Gottfried Hauer (Obmann), Ing. Christoph Berndl, Ing. Robert Diem, Ing. Roman Hauer, Ing. Reinhard Hörmansdorfer, Walter Horzynek (alle Bildungswerkstatt Mold, LK NÖ); Ing. Christoph Wolfesberger (LK Niederösterreich), Dipl.-HFL-Ing. Alfred Griesbacher (LK Steiermark), DI Gebhard Aschenbrenner und DI David Unterrainer (beide ÖKL)
Weiters: Dipl.-HFL-Ing. Emil Blumauer (BLT Wieselburg), Dipl.-Päd. Ing. Josef Breinesberger (AgrarPlus), Ing. Wolfgang Ehmeier und Mag. Brigitte Kuttner-Raaz (Pferdewirtschaft), DI Harald Lindner (HBLA Wein- und Obstbau), Dr. Gerhard Moitzi (Universität für Bodenkultur), DI Nikolaus Nemestothy (BFW), Florian Poller (ehemals Maschinenring Österreich), DI Wolfgang Weichselbaum (Maschinenring Österreich)

Die ÖKL Richtwerte werden im Rahmen eines Bildungsprojektes in der Maßnahme 1 „Wissenstransfer und Informationsmaßnahmen in der Land- und Forstwirtschaft“ jährlich ausgearbeitet.